Paleopfannkuchen

Heute Morgen hatte ich so richtig Lust auf Pfannkuchen. Diesmal wollte ich probieren sie ohne Milchprodukte zu  machen. In meiner Etepetete Kiste waren gestern Granatapfel und Birne und die kamen gleich zum Einsatz.

Für ca. 4 Pfannkuchen kam in einer Schüssel:

  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Birkenzucker (Kokosblütenzucker oder Honig geht natürlich auch)

Mit einem Pürierstab hab ich die beiden Zutaten schaumig aufgeschlagen. Dann kam hinzu:

  • 1 Esslöffel gemahlene Mandeln

(braucht man nicht unbedingt aber ich  hatte schon eine Tüte offen)

  • 2 Esslöffel Kokosmehl
  • 1  Esslöffel Pfeilwurzmehl (kann mit gemahlene Leinflohsamen ersetz werden)
  • 1/2 Banane
  • 1/4 geriebener Apfel
  • 1 -2 Teelöffel Backpulver
  • Vanillepulver, Zimtpulver, Kardamom und ein bisschen Salz nach Geschmack zum würzen.

Alles mit dem Pürierstab mixen und etwas ruhen lassen. Dann in der Pfanne mit Butterschmalz, Kokosfett oder Butter ausbraten.

Die Birnen habe ich in Spalten geschnitten und in der Pfanne mit Butterschmalz, Zimt, Vanille angebraten und mit etwas Obst-Schnaps abgelöscht (wenn gewünscht).

Zartbitterschokolade schmelzen für die Garnierung.

Hätte ich Nüsse gehabt, hätte ich sie groß gehackt und angeröstet und dazu serviert um ein bisschen was mit Crunch noch dabei zu haben.

Die Granatapfelkerne löse ich von der Haut in einer Schüssel mit Wasser um große Sauerei zu vermeiden. Geht super! Erst ein bisschen durchkneten, dann halbieren und in der Schüssel mit Wasser vorsichtig auslösen.

Alles zusammen anrichten und dann Guten Appetit! 🙂

paleopfannkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.